Wenn der Schädel brummt

Kopfschmerzen? Migräne? Genug von Medikamenten und möglichen Nebenwirkungen? Auch ein Zitronenwickel oder Pfefferminze kann Abhilfe schaffen.

So viele Menschen leiden an Kopfschmerzen oder Migräne. Wichtig ist natürlich zunächst herauszufinden woher kommen die Probleme. Natürliche Alternativen können und dürfen ärztliche Methoden nicht ersetzen. Aber ein Versuch ist es doch Wert.

Für den Zitronenwickel wird eine frisch aufgeschnittene Zitronenscheibe in Küchenpapier gewickelt und mit einem Tuch an die Fußsohlen gebunden. Auch mit dem ätherischen Öl kann ein entsprechender Fußwickel mit warmen Wasser gemacht werden. Die Zitrone zieht in die Füße ein, regt die Reflexzonen an und lindert so Kopfschmerzen. Eine Wärmflasche unter die Füße gelegt, verstärkt zusätzlich die Wirkung. Im Anschluss die Füße mit Mandelöl einreiben.

Pfefferminze als natürliches Schmerzmittel

Ätherisches Pfefferminzöl wird entweder mit Mandelöl verdünnt auf Fußsohlen oder Schläfen beziehungsweise in den Nacken aufgetragen. Es reichen 2 – 3 Tropfen. Achtung das Öl nicht zu Nahe der Augen verwenden.

Mittlerweile ist auch in Studien nachgewiesen, dass Pfefferminzöl eine ähnliche Wirkung wie Paracetamol hat. Diese Substanz ist in vielen Kopfschmerz Medikamenten enthalten.

Koriander gegen Migräne

Um Migräne-Attacken vorzubeugen, eignet sich zudem Koriander, wie iranische Wissenschaftler festgestellt haben. Sie verabreichten Studienteilnehmern einen Monat lang 15 Mililiter eines Koriandersirups bzw. die gleiche Menge eines Placebos. Wie sich zeigte, halbierte sich in der Koriander-Gruppe die Häufigkeit der Migräne-Attacken. Auch die Dauer verringerte sich um mehr als fünf Stunden. Für die Herstellung des Sirups wurden Koriandersamen frisch gepresst und das Öl mit Wasser verdünnt.

G’sunde Weihnachtswerkstatt mit Genuss und Liebe

Genuss und Liebe sind zwei wichtige Zutaten für Weihnachten. Und wie kann man diese am Besten verpacken? Natürlich in einem selbst gebastelten Geschenk. Dieser Nachmittag und Abend vereint Gemütlichkeit und Geschenkwerkstatt. Bei Punsch, Glühwein und Kuchen haucht uns das Christkind sicher ganz besondere Geschenkideen ein. Und zusätzlich dient es einem Guten Zweck und hilft notleidenden Kindern.

Am Samstag, 16. Dezember 2017 macht das Christkind bei BalanceLife halt und bringt euch tolle persönliche Geschenkideen. Der Nachmittag steht im Zeichen eurer Kreativität. Macht mit und helft mit. 10% des Reinerlöses gehen an eine Kinderhilfsorganisation.

Geschenke basteln und Freude bereiten

In gemütlicher Atmosphäre freut sich Peter gemeinsam mit euch tolle Geschenke zusammen zu stellen. Grundlage bietet wie immer die Natur. Es gibt Duftgeschenke, Pflegegeschenke und Genussgeschenke für Frau und Mann, Kind, Oma, Opa, Freundin oder Freund. Vielleicht eine ganz spezielle Duftmischung für gemeinsame Stunden, ein angenehmes Ölbad oder doch ein erfrischendes Deo. Mit einer angenehm pflegenden und gut duftenden Creme im Geschenkkorb bereitet es auch Freude. Köstliches selbst gemachtes spezielles Suppengewürz mit einem Tropfen ätherisches Öl als Tüpfchen auf dem I.

Vielleicht möchtest Du aber auch einfach eine tolle Sauna-Duftmischung mischen. Eine Schnapsflasche kunstvoll verziert oder bemalt ist doch ein attraktives Geschenk für Mann, Freund, Papa oder Opa. Und Spaß haben wir sicher auch dabei.

G’sunde Duftkerzen gießen

Und soeben auch noch dazu gekommen: Kerzen gießen. Und zwar besondere Kerzen. Wir verwenden ÖKO-Sojawachs, das ist Wachs ganz ohne Erdöl. Dazu kommen dann noch spezielle Deko Effekte, wie getrocknete Blüten oder Zimtstangen und Nelken. Den letzten Feinschliff bekommen die Kerzen dann mit dem von Dir ausgewählten Duft. Das ist ein ganz besonderes selbst gebasteltes Geschenk, welches gute Stimmung und angenehmen Duft verbreitet.

Alle Details findet ihr auf der Veranstaltungsseite hier oder auch auf Facebook. Anmeldung sind verbindlich und können nur hier oder per Mail entgegen genommen werden.

Mut haben Liebe zu geben

Ja es braucht Mut Liebe zu geben. Vor Allem Liebe zu geben, die vielleicht nicht erwidert wird. Wir wollen alle Liebe empfangen. Aber vielleicht begegnet sie uns in einer Form, die wir nicht wollen. Vielleicht möchte jemand mit dir eine romantische Beziehung beginnen, aber du willst es nicht. Oder unsere Liebe wird nicht erwidert. Dann spüren wir Kummer und Hilflosigkeit. Wir können andere nicht dazu bringen, uns zu lieben.

Konzentrierst du dich aber auf die Liebe, die du gibst, anstatt auf die Liebe die du bekommst, dann bist du ein bestimmender Mitspieler, nicht blos Zuschauer. Der beste Weg, um Liebe zu bekommen, besteht darin, selbst zu lieben. Wenn Du liebevoll bist fühlst du dich stärker und unterstützt dein Selbstvertrauen.

Liebe ist wie Wasser – sie muss fließen. Liebevolle Gesichter sind schön. Liebevoll zu sein, heilt alte innere Wunden und öffnet ungenutzte Quellen von Energie und Talent. Die Welt braucht unsere Liebe. Unterschätze niemals die Wellen, die sich nur von einem einzigen liebevollen Wort, Gedanken oder einer liebevollen Tat ausbreiten können.

Lavendelduft lindert Menstruationsbeschwerden

Allmonatlich leiden viele Frauen vor und während der Regelblutungen unter krampfartigen Bauchschmerzen, Übelkeit und Kopfweh. Natürliches ätherisches Lavendelöl, kann diese Beschwerden deutlich verringern. Mediziner der University of Medical Science in Teheran haben dies bei einem Versuch mit 96 Studentinnen herausgefunden.

Es wurden bei der Studie nur junge Frauen mit mittelstarken bis schwere Regelbeschwerden ausgewählt. Die Hälfte der jungen Frauen, inhalierte eine Stunde nachdem die ersten Symptome auftraten, Lavendelöl. Die Kontrollgruppe atmete den Duft von Sesamöl ein. Das Ergebnis zeigte, dass sich bei der Gruppe, die das ätherische Lavendelöl verwendeten, deutlich weniger Bauchschmerzen, Übelkeit und Kopfweh bemerkbar machten. Auf die Intensität der Blutung hatte das ätherische Öl keinen Einfluss. Eine Studie der Ruhr-Universität Bochum bestätigt, dass die Geruchsrezeptoren in der Nase bei Heilungsprozessen eine Rolle spielen. Wird ein bestimmter Rezeptor aktiviert, so fördert dies die Wundheilung.

Am Einfachsten lässt sich das Lavendelöl mit einem Roll On anwenden, den man einfach auch in die Handtasche stecken kann. In einer etwa 30 Minuten dauernden Aromaberatungs-Einheit wird dieser individuell abgestimmte RollOn hergestellt. Dabei werden die persönlich benötigten und passenden ätherischen Öle gemeinsam mit der Klientin ausgewählt und gemischt. Ein Roll On reicht etwa für ein Jahr. Termine können gerne telefonisch oder per Mail vereinbart werden.

 

Massage Herbst-Aktion im Wohlfühlstudio

Seit heuer gibt es das neue BalanceLife Verwöhnstudio am Berg in Kaltenleutgeben. Nach einem Hagelschaden im Sommer musste der Raum leider wieder renoviert werden und ist nun wieder bereit. Ich freue mich Dich bei einer wohltuenden Anwendung begrüßen zu dürfen. Und damit es leichter fällt einen Termin auszumachen gibt es jetzt eine tolle Aktion.

Einfach einen Termin ausmachen und die erste Schnuppereinheit 20 Minuten lang gratis genießen. Dann entscheiden, ob Du auf 50 Minuten verlängern möchtest und dafür nur 25,- Euro bezahlst. Also kein Risiko, bei gefallen einfach weiter genießen und verwöhnen lassen.

Das ist noch nicht alles. Dann hast Du die Möglichkeit vergünstigt einen Dreier-Block mitzunehmen und erhältst oben drauf noch einen Schnupper-Gutschein für eine 20 Minuten Anwendung zum Verschenken.

Das ist doch schon fast wie Weihnachten.

TU DIR ETWAS GUTES
und komm in mein BalanceLife Verwöhn-Studio in Kaltenleutgeben.

Massage- und Anwendungstermine können immer
für folgende Zeiten vereinbart werden:

Montag 10:00 – 16:00
Mittwoch 10:00 – 12:00 und 15:00 – 20:00
Donnerstag 10:00 – 12:00 und 15:00 – 20:00
Freitag 14:00 – 20:00
Sondertermine auch Samstag nach Vereinbarung
Tel.: 0676 / 301 82 33 – Mail: peter.gstettner@balancelife.at

 Ich freue mich auf Deine Nachricht, Deinen Anruf oder Deine Mail.

Die Aktion gilt bis auf Widerruf. Kein Rechtsanspruch.

Parfum Workshop Vertiefung – der Zauber der Düfte

Für alle die bereits den Parfum-Workshop absolviert haben, gibt es jetzt die Möglichkeit noch tiefer in den Zauber der Düfte einzudringen. Es geht in dem Workshop um das Ziel, die Planung eines Duftes, um aphrodisierende Düfte und die unterschiedlichen Duftfamilien. An der Spitze steht natürlich die Möglichkeit einen neuen Duft zu komponieren oder das letzte Parfum zu perfektionieren und zu verbessern.

Im ersten Teil werden die bisherigen Erfahrungen ausgetauscht und ein paar wichtige Informationen aufgefrischt. Speziell wird diesmal auch auf aphrodisierende Eigenschaften von Düften für Frauen und Männer und den sich daraus ergebenden Diskrepanzen bei der Auswahl eingegangen.

Danach geht es bereits wieder in die Praxis und in die Düfte. Der Nachmittag steht ganz im Zeichen von neuen Misch-Versuchen unter Berücksichtigung der Planung, des Duftzieles und der möglichen Duftfamilien. Ein paar alte Rezepturen von bekannten Parfumherstellern werden auch analysiert.

Ein spannender Workshop für duftbegeisterte Damen und Herren neue Dufterfahrungen ermöglicht. Jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer nimmt natürlich wieder ein hochwertiges selbst fabriziertes Parfum mit.

Anmeldung zum Termin am Sonntag, 1. Oktober 2017 in Wien und weitere Infos sowie Preis findest Du auf der Veranstaltungsseite.

Eine Kundenreaktion zum Parfum Workshop

Ich freue mich ganz besonders über Reaktionen von Teilnehmern und besonders über solche. Vielen Herzlichen Dank liebe Daniela.

Sehr geehrter Herr Gstettner,

Gute 4 Monate hat’s gedauert, bis ich mich bei Ihnen zu Wort melde. Zugegebenermaßen war ich fast die Hälfte der Zeit im Ausland (unter anderem in der Provence, wo auch tolle Düfte anzutreffen bzw. zu erleben sind). Ich wollte Ihnen bereits öfter schreiben bzw. habe an den Workshop zurückgedacht, aber wie das Leben so spielt, war es mir erst jetzt möglich – aber besser spät als nie, wie ich finde.

Ich wollte Ihnen nur mitteilen, dass sich mein Parfum nach der angegebenen Periode im Eisfach toll entwickelt hat und einfach nur herrlich duftet. Zudem wollte ich mich für die spannenden Stunden mit Ihnen im Kurs bedanken, denn auch wenn ich kein Amateur mehr in dieser Spate war, so habe ich doch auch Neues gehört – das fand ich besonders toll.

Natürlich war aber das Durchschnuppern und Selbermischen mit Ihrer Anleitung mein persönliches Highlight!

Es war mir ein Anliegen, Ihnen auch nach so langer Zeit noch ein Feedback zukommen zu lassen: Ehre wem Ehre gebührt. Vielleicht sieht man sich in einem weiterführenden Kurs mal wieder – wer weiß.

Bis dahin viel Erfolg und Spaß bei Ihrer Arbeit.

Herzliche Grüße

Daniela