Die Naturpille gegen Stress

Gestresst? Dann geh doch in die Natur. Eine neue Studie der University of Michigan bestätigt, was die Meisten eh schon wissen: die Natur schützt uns vor ungesunden Auswirkungen von Stress. Drei Mal pro Woche 20 bis 30 Minuten bei Tageslicht im Wald oder auf der Wiese senkt messbar den Gehalt des Stresshormons Cortisol.

Die Forscher untersuchten über den Zeitraum von 8 Wochen Speichelproben von Probanden aus der Großstadt. Bei dem Aufenthalt im Wald oder im Park waren Handys und Sport tabu. Erlaubt war ein gemütlicher Spaziergang oder die Stille auf einer Parkbank genießen.

Neben dem verringerten Cortisolspiegel war auch das Enzym Aplha-Amylase bei den Teilnehmern niedriger, die ruhig auf der Bank saßen. Dieses Enzym stammt aus dem Verdauungstrakt und wird bei Stress vermehrt ausgeschüttet.

Also regelmäßig raus in die Natur – 20 bis 30 Minuten Naturpille für mehr Entspannung, Ausgleich und Gesundheit. Zum Beispiel bei einer schönen Wanderung von MagiXx oder beim Waldbaden ….