Gedanken – Das Zeitalter der Unverbindlichkeiten

Wir leben im Zeitalter der Unverbindlichkeiten. Niemand möchte Verantwortung übernehmen. Und das beginnt nicht erst bei den Politikern oder Managern. Das beginnt bei jedem von uns. Wer wählt bei Entscheidungsfragen nicht gerne “Vielleicht”. Sogar die Social Media wie Facebook und ähnliche reagieren mit “Interessiert”.facebook-events-interessiert

lebensabschnittspartner_designBeziehungen sind nicht mehr für das Leben – was für ein romantischer aber unrealistischer Gedanke. Es sind Lebensabschnittspartner – Abschnitt, das Wort lass Dir einmal auf der Zunge zergehen. Irgendwann schneidet man halt was ab. Das weiß man ja jetzt schon im Voraus. Damit nicht erst ein Irrtum der Unvergänglichkeit aufkommt.

Fast jeder liebt Tiere und wünscht sich irgendwann ein Haustier – aber besser man kann es auch wieder zurück geben. Politiker und Manager schieben ihre Berater vor – bei Fehlern waren es dann immer die Anderen. Und dann gibt es noch hohe Pensionen oder Abfindungen. Erfolg eben unverbindlich.

umtauschrecht-kunde-fristenEin ungewolltes Kind kann zur Adoption frei gegeben werden. Arbeitsverhältnisse werden auf Zeit abgeschlossen. Eingekauft wird mit Umtauschrecht. 14 Tage zumindest, besser noch länger. 30 Tage oder 3 Monate, da hat man genug Zeit es sich wirklich zu überlegen. Online kann man bestellen und dann auch gleich wieder postwendend zurück schicken.

Kommst Du zu der Party oder der Feier? Vielleicht (es könnte ja noch was besseres nachkommen). Die Zeit der Zu- oder Absagen ist vorbei. Man möchte ja nicht beleidigen oder sich selbst einer Chance berauben. Nur nix fix – das ist absolut out!

Jetzt hab ich mich entschieden – vielleicht bis bald …

vielleicht

2 Gedanken zu „Gedanken – Das Zeitalter der Unverbindlichkeiten

  1. Lieber Peter, ja das ist wirklich ein Thema der Gegenwart.
    Ich habe auch erst vor ein paar Tagen festgestellt wie wichtig mir diese “alten” Qualitäten sind: Ehrlichkeit und Wertschätzung und Zuverlässigkeit.
    Ich habe erlebt wie eine Frau eine halbe Stunde vor unserem Besprechungstermin diesen abgesagt hat, weil sie lebt im Hier und Jetzt und jetzt passt das gerade nicht. Hmm na schön, bei mir bekommt sie leider keine zweite Chance mit dieser Begründung. Das brauch ich wirklich nicht, das bedeutet für mich mangelnde Wertschätzung und sie ist es mir nicht mehr Wert ihr meine kostbare Zeit zu schenken.
    Andererseits sehe ich auch, dass z.B. durch Facebook eine tägliche Überforderung auf einen zukommen kann mit den verschiedensten Einladungen zu Veranstaltungen.
    Hier gilt es wirklich die für einen richtige Entscheidung zu treffen.
    Herzliche Grüße
    Elisabeth

  2. Soeben auch noch im Radio eine Werbung gehört – ja damit wird Werbung gemacht. Man muss sich einfach nicht entscheiden. Ja das ist manchmal schon gut aber nicht immer und überall.

Kommentare sind geschlossen.