Gut schlafen – aber wie?

Laut aktuellen Studien haben etwa 30 Prozent der Menschen in Österreich und Deutschland Schlafstörungen. Mit 51 Prozent ist die so genannte Durchschlafstörung, wenn man nachts öfter grundlos aufwacht und sich herumwälzt, noch häufiger. Doch was kann man tun? Hier kommt eine große Tipp-Sammlung zum Thema „Gut schlafen“.

Du hast sicher schon sehr viele Tipps bekommen und vielleicht auch schon viele Artikel gelesen. Doch ich habe mir die Mühe gemacht und die vielen unterschiedlichen Tipps und Erkenntnisse im Laufe der letzten Jahre zusammen getragen. Daraus hat sich eine große Sammlung von vielen Tipps ergeben, die ich Dir gerne zur Verfügung stelle.

Eines Vorweg: keine Panik!

Ich weiß, es ist nicht so einfach. Ich hatte und habe immer wieder Schlafprobleme, manchmal Einschlafprobleme, manchmal Durchschlafprobleme. Selbstverständlich macht man sich Sorgen, wenn man nicht schlafen kann und am nächsten Tag wie gerädert aufstehen muss. Doch was ich in den letzten Jahren gelernt habe ist:

  1. man muss etwas tun
  2. Panik bringt gar nichts, im Gegenteil
  3. Akzeptieren, dass diese Störungen da sind und Lösungen finden

Also los geht es mit den Lösungsmöglichkeiten ….

Das Ende der Schlaflosigkeit

Viele Millionen Menschen verbringen ihre Nächte nicht mit gesunden und erholsamen Schlaf, sondern mit dem Gegenteil: mit Schlaflosigkeit. Wie gerädert stehen sie auf und kämpfen sich unausgeruht durch den nächsten Tag. Herkömmliche Schlafmittel sind aufgrund ihrer Nebenwirkungen als Dauerlösung ungeeignet. Doch auch die Natur hält zahlreiche Hausmittel für dieses Problem bereit. Sicher ist auch für Dich eines dabei, welches Dir endlich wieder einen Weg ins Reich der angenehmen Träume aufzeigen kann.

gut schlafen

Gehörst Du zu den Schlaflosen?

  • Dreht sich Dein Gedankenkarussell unablässig, wenn Du Dich abends ins Bett legst und eigentlich einschlafen möchtest?
  • Wachst Du in der Nacht oft auf und kannst dann nicht wieder einschlafen?
  • Kommst Du am Morgen nur ganz schwer aus dem Bett und fühlst Dich dazu auch noch irgendwie erschöpfter, als Du Dich zum Schlafen niedergelegt hast?

Wenn einer oder mehrere dieser Punkte Dich in drei oder mehr Nächten pro Woche wach halten, dann zählst Du bereits zur Kategorie der Schlaflosen!

Wenn Du weiter lesen möchtest, dann registriere Dich hier bitte für das Thema Schlaf und schon erhältst Du den Link zum ersten Teil meiner Lösungssammlung

„Endlich wieder gut schlafen“

Fokusthema Schlaf

Ab sofort biete ich im BalanceLife Studio in Kaltenleutgeben alles zum Thema Schlaf. Ein gesunder Schlaf ist die Voraussetzung für ein lebenswertes Leben, für Kreativität, für Freude und Zufriedenheit. Wenn dieser Schlaf gestört ist oder nicht ausreichend geschlafen werden kann, dann ergeben sich automatisch Komplikationen. Damit es entweder gar nicht so weit kommt oder man rasch individuelle Möglichkeiten findet, biete ich zahlreiche Infos, Tools, Anwendungen und Tipps.

Diese Tipps und Möglichkeiten werden laufend erweitert und heute starten wir mit dem ersten Beitrag „Gut schlafen – Schlafprobleme lösen“.

Ich wünsche Dir einen erholsamen Schlaf …

 

Gut schlafen – Schlafprobleme lösen

Schlafen ist lebensnotwendig. Umso unangenehmer, wenn man gerade damit Probleme hat. Und Probleme haben viele. In Deutschland schlafen laut einer aktuellen Statistik etwa 80 Prozent der Erwerbstätigen schlecht. In Österreich haben laut Umfragen etwa 30 Prozent der Bevölkerung Schlafprobleme. Lösungen für das Dilemma reichen von Medikamenten über Entspannungstrainings bis hin zu „Schäfchen zählen“. Doch wie kann man ernsthaft und ohne schwere Medikamente etwas tun? Ich biete in meinem BalanceLife Studio in Kaltenleutgeben zunächst eine energetische Analyse der Situation. Dann arbeite ich mit der Klientin beziehungsweise dem Klienten Möglichkeiten aus, die eine Verbesserung der Schlafqualität bewirken sollen.

Die Analyse umfasst einige Fragen, die mit der aktuellen Lebenssituation zusammenhängen. Dann werden zusätzlich ein paar energetische Tests durchgeführt und schon geht es ans lösungsorientierte heranarbeiten an die optimalen Anwendungen.

Wichtig ist zunächst einmal festzustellen, ob es echte Schlafstörungen sind. Dies kann mit ein paar Fragen und entsprechenden Antworten festgestellt werden. Mit ein paar Fragen kann das jeder selbst feststellen.

Ab wann liegt eine behandlungsbedürftige Schlafstörung vor?

Von einer Schlafstörung wird gesprochen, wenn Betroffene länger als vier Wochen keinen ruhigen und erholsamen Schlaf finden und dieser Zustand dazu führt, dass der Alltag zum Beispiel durch Tagesmüdigkeit, Konzentrationsstörungen und Leistungsschwäche beeinträchtigt wird. Unterschieden wird zwischen zwei Formen von Schlafstörungen: Es gibt sowohl Ein- als auch Durchschlafstörungen.

Bei Schlafproblemen sollte der schnelle Griff zur Schlaftablette nicht die erste Lösung sein, denn Schlaftabletten beseitigen nur kurzfristig die Beschwerde, nicht aber die Ursache. Zudem können verschreibungspflichtige Schlafmedikamente mit Nebenwirkungen einhergehen. Leichte Schlafstörungen können durch eine Vielzahl von Hausmitteln und Anwendungen wirkungsvoll behandelt werden.

Wege zu einem besseren Schlaf

Folgende Möglichkeiten, die speziell auf das Schlafthema ausgerichtet sind bieten sich dabei an. Entspannende Massagen und Streichungen an bestimmten Akupressur Punkten mit oder ohne passenden ätherischen Ölen werden optimal zu einem Spättermin am Abend durchgeführt.

Bestimmte Ölmischungen, die Abends vor dem Schlafengehen auf Schläfen, Nacken und Fußsohlen aufgetragen werden sind ebenfalls eine beliebte Methode. Die Mischung wird in einer der Sitzungen mit der Klientin / dem Klienten abgestimmt.

Eine Kombination von Hot Stone und angenehmen Streichungen lassen Sorgen in den Hintergrund treten und ermöglichen einen entspannten Abend.

Eine sehr positive Wirkung ermöglicht auch die Progressive Muskelentspannung, die ich einer Einheit anleite und die in angenehm, tiefe Entspannungszustände führen kann. Dazu gehören dann natürlich auch verschiedenste Entspannungstechniken. Als diplomierter Entspannungstrainer stehen meinen Klientinnen und Klienten viele unterschiedlichste Methoden zur Verfügung: Atemübungen, PMR, Fantasiereisen und einige mehr.

Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg

Wichtig ist dabei, dass die Klientin / der Klient gewillt ist etwas zu tun und dies dann auch tut. Jeder Mensch ist unterschiedlich. Auch Schlafprobleme sind damit sehr unterschiedlich anzugehen. Es gibt kein wirkliches Rezept, welches man einfach über einen Menschen stülpt und schon schläft man wir ein Murmeltier im Winter. Mit Fingerspitzengefühl gilt es hier heranzugehen und die Möglichkeiten abzuwiegen und zu testen, um dann die optimalsten Wege zu gehen – für einen angenehmen, erholsamen Schlaf und damit für ein liebenswerteres Leben.

Wenn Du gleich damit beginnen möchtest, dann kannst Du hier gleich kostenlos die ersten Tipps herunterladen. Beginne JETZT mit den ersten Schritten zu einem guten Schlaf.